Perfektion – faszinierend und erschreckend

DS-Kurs führte Satire-Stück auf

Den Perfektionismus auf die Schippe nehmen – das hatten sich die Teilnehmer/-innen des Oberstufenkurses „Darstellendes Spiel“ an der August-Hermann-Francke-Schule vorgenommen. Unter dem Titel „Wir sind perfekt“ hatten sie zur Aufführung eingeladen und mit dem von Andreas Kroll verfassten Satire-Stück trafen sie den Nerv des zahlreich erschienenen Publikums. Wie ein so aktuelles Thema unterhaltsam vorgetragen werden kann, das zeigten 20 Elftklässler/-innen unter der Leitung von Silke Teper.

In ihrem Kurs hatten die Jugendlichen neun Sketche des als freier Autor tätigen Kroll erarbeitet. Dazu gehörten auch Ton, Beleuchtung und Requisite; ebenso wie die Werbung hatten die Schüler/-innen alle zum Stück gehörenden Aufgaben übernommen. Die sparsame Ausstattung sowie die Konzentration auf die Farben Schwarz und Weiß erhöhten effektvoll die Wirkung des pointierten Textes und der darstellerischen Leistung.

Zusammengehalten werden die Sketche dieses Stücks durch zwei Moderatoren; in dieser Rolle begeisterten Marcel Skalsky und Marc Silas Färber. Gekonnt geleiteten sie die Zuschauer von einem absurden Schauplatz zum nächsten in einer ach so perfekten Welt – mit perfektem Date, perfektem Körper, einem perfekten Schwiegersohn, perfekter Geburtstagsüberraschung und sogar einem fast perfekten Mord. Doch eins wird klar: Der Perfektionist braucht einen Therapeuten und „Nobody is perfect“! Darum riet das Moderatorenduo am Ende der amüsanten und doch zur Nachdenklichkeit anregenden Szenen: „Unperfekt ist perfekt. Entschleunigen Sie. Gehen Sie langsamer. Hetzen Sie nicht allem hinterher.“

Was dieser Kurs in der Zeit seit den Osterferien erarbeitet hatte, entlockte dem Publikum begeisterten Applaus, mit dem das „perfekte“ Abendprogramm zu Ende ging

Back to Top

Magazin auswählen

Magazin 143 Magazin 143
Magazin 142 Magazin 142
Magazin 141 Magazin 141
Magazin 140 Magazin 140
Magazin 139 Magazin 139
Magazin 138 Magazin 138
Magazin 137 Magazin 137
Magazin 136 Magazin 136
Magazin 135 Magazin 135
Magazin 134 Magazin 134